Stimme aus der Geschäftsleitung: «Wir haben so vieles ‘nach Lehrbuch’ umgesetzt und kommen doch nicht wirklich vorwärts. Floprate, Time-to-market und F&E-Kosten sind nach wie vor zu hoch, Umsatz mit Neuprodukten und Kundenbegeisterung zu niedrig!» 

Innovations-Champion werden:

mehr Innovationserfolg mit reduzierten F&E-Aufwand!

INNOVATION

Die Ansprüche an die eigene Innovationskraft sind in Unternehmen zuweilen sehr hoch. Diese Motivation unterstützen wir gerne, wenn es darum geht, die nötigen komplexen und multidisziplinären Prozesse so zu steuern, dass ein profitables Wachstum durch Innovation mit kalkulierbarem Risiko und einer überlegenen Time-to-Market gelingt.

Komplexität ist die Herausforderung

Die Komplexität zur Verteidigung oder Erlangung der Innovationsführerschaft nimmt immer weiter zu. Die Kundenanforderungen und technologischen Möglichkeiten scheinen regelrecht zu explodieren, während der Aufwand für F&E im Vergleich zum Output als zu hoch eingeschätzt wird und die Time-to-market schon lange nicht mehr wettbewerbsfähig ist.

So verwundert es nicht, dass die Realität dem hohen Anspruch oft nicht gerecht wird: Gemäss dem Institut für angewandte Innovationsforschung in Bochum werden nur 5% der Innovationsideen zum Markterfolg. Ursachen für diese enorme Floprate sind unter anderem fehlender strategische Fokus, ungenügende Ausrichtung an Kundenbedürfnissen, sequentielle statt simultane Innovationsprozesse sowie Verzettelung durch die gleichzeitige Bearbeitung von Innnovation und Tagesgeschäft.

Es stellt sich mehr denn je die Frage: Wie können Unternehmen eine komplexe, funktionsübergreifende Disziplin wie Innovation effektiv steuern und managen?

Als führendes Unternehmen im Bereich des Arbeitsschutzes stehen wir vor der permanenten Herausforderung, unserem Anspruch der Innovationsführerschaft gerecht zu werden.

Geführt durch Neosight konnten wir dank der Anwendung der Fokusfeld-Methodik ein vom gesamten Management gemeinsam getragenes Bild der für uns relevanten Innovationsfelder entwickeln. Auf Basis von organisationalen Designprinzipien haben wir darüber hinaus sichergestellt, dass eine Bearbeitung der Themen neben dem Tagesgeschäft dauerhaft gewährleistet bleibt.

Stefan Brück, CEO uvex safety group GmbH

Wir beantworten mit Ihnen entscheidende Fragen:

  • Auf welche Zukunftsthemen sollen wir setzen?

  • Wie steuern wir das – in der Regel wenig transparente – Innovationsgeschehen?

  • Wie führen wir die Innovationsprojekte konsequent zum Erfolg?

Ihr Mehrwert:

  • Schlagkräftige Innovationsstrategie mit innovations-strategischen Fokusfeldern und messbaren Zielen

  • Ausbalanciertes, zukunftsfähiges und fokussiertes Innovationsportfolio

  • Neue Marktangebote mit „WOW“-Effekt

  • Überlegene „Time to Market“

  • Weiterentwicklung des Angebots über das Kerngeschäft hinaus

  • Überblick über das Innovationsgeschehen „auf Knopfdruck“

  • Klare Rollen & Verantwortlichkeiten, vereinfachte Schnittstellen

  • Verlässlichere, stufengerecht delegierte Entscheidungen

  • Gesteuertes Technologie-Scouting & -Monitoring

  • Breite Beteiligung am Innovationsgeschehen

  • Exzellenz & Wiederholbarkeit dank klarem Regelwerk

Fazit: Profitables Wachstum durch Innovation mit minimalem Risiko und einer überlegenen Time-to-Market.

Als führendes Unternehmen im Bereich des Arbeitsschutzes stehen wir vor der permanenten Herausforderung, unserem Anspruch der Innovationsführerschaft gerecht zu werden.

Geführt durch Neosight konnten wir dank der Anwendung der Fokusfeld-Methodik ein vom gesamten Management gemeinsam getragenes Bild der für uns relevanten Innovationsfelder entwickeln. Auf Basis von organisationalen Designprinzipien haben wir darüber hinaus sichergestellt, dass eine Bearbeitung der Themen neben dem Tagesgeschäft dauerhaft gewährleistet bleibt.

Stefan Brück, CEO uvex safety group GmbH

Neosight AG
Hardturmstrasse 105
CH-8005 Zürich​
info@neosight.ch
Boutique-Beratung in den Bereichen Strategie,
Innovation & Organisation mit dedizierter Umsetzungsverantwortung
Website-Navigation schließen